Mobile Erfolgsstory

Rekorde beim Shoppen am Smartphone

22.11.2017 08:20

Der chinesische Anbieter Alibaba verbuchte einen Rekordabsatz von 25 Milliarden USD am „Singles' Day“. Was dabei wirklich erwähnenswert ist: Rd. 90% aller Verkäufe wurden über Mobile getätigt. 2015 waren es noch 69% und 2016 schon 82% aller Verkäufe.

Ein Rekord jagt den nächsten

Ähnliche Zahlen erreichen uns aus den USA: Am „Black Friday“ konnten hier ebenfalls Spitzenwerte erreicht werden. Dieser Tag ist seit 30 Jahren der Höhepunkt der Vorweihnachtszeit. Jahr für Jahr neue Rekorde in der die Laufkundschaft zuerst im Web und nun am Mobile so richtig shoppen geht. Heute benutzen die meisten User dazu mobile Apps. Der Black Friday 2016 war der erste Tag, der mit einem Mobile-Shopping-Umsatz von 1 Milliarde USD in den USA eine „Schallmauer“ im e-Commerce (besser: m-commerce) durchbrach.

Diese Ergebnisse zeigen, wie sehr die Verbraucher Mobilgeräte als primären Kanal nutzen. Einzelhändler aller Branchen müssen auf diesen Kanal setzen, in einer Kombination mit persönlichen Kontakten und direkten, zielgerichteten rund um die Uhr verfügbaren Angeboten über das Smartphone.

Für uns ist das Thema „Shopping“, wie schon oft erwähnt nicht ein „entweder e-commerce“ oder „stationärer Handel“, sondern die intelligente Kombination beider Konzepte. Der POS der Zukunft wird ein Smart-POS sein, der intelligent und selbständig mit seinen Besuchern interagiert. Die Vorteile für den stationären Handel sind klar, nämlich die sofortige Verfügbarkeit und das direkte Erleben von Produkten.

Pop-up, Shop-in-shop, Flagship – Hauptsache Mobile

Neben Flagship-Stores suchen immer mehr Marken auch andere Wege, ihre Produkte zu präsentieren und zu verkaufen. Insbesondere Handelsmarken, die in erster Linie mit Online-Shops operieren und auch kleinere Brands experimentieren mit Pop-up- und Shop-in-Shop-Konzepten oder mit Showrooms, die ihre digitale Sortimente live erlebbar machen. Die zentral erreichbaren Verkaufspunkte bilden auch die Grundlage für Click & Collect sowie für Verleih- und Mietkonzepte.

Der Trend vereint also viele Formate: Von der Inszenierung eines einzelnen Produktes, bis hin zum Aufbau eines verbundenen Retail-Netzes nach dem Baukastenprinzip; bestehend sowohl aus Filialen und Pop-Up-Konzepten als auch aus autonomen Self-Service-Kiosks. Für das Jahr 2018 erwarten wir kreative Konzepte, die das Thema „befeuern“ und Unternehmen die Möglichkeit geben, eine modular kombinierte, erlebnisorientierte Produkt- und Servicepräsentation zu gestalten.

Laut App Annie wird „AliExpress“ beim mobilen Shopping während der Black Friday-Woche 2017 dominieren. Mit starken Zuwächsen bis zum Singles' Day am 11. November eroberte AliExpress an diesem Tag in Großbritannien, Frankreich und Deutschland Platz 1 der Shopping-Apps bei den kombinierten täglichen Downloads auf iOS und Google Play.

Für Einzelhändler sind Anlässe, wie der Black Friday eine gute Gelegenheit, ihre App-Strategie punkto Akquisition zu priorisieren, um neue Downloads zu erreichen oder bestehende Kunden zu reaktivieren. Auch sollten dabei App Store-Optimierung (ASO), Aktualisierungen an den Beschreibungen, Screenshots, Logos und Versionen vorgenommen werden, um den Suchtraffic in den App Stores bestmöglich zu nutzen. Wir haben ganz aktuell unser Whitepaper zum Thema „App Management“ aktualisiert, das ihr hier online zum Download findet. Link>>

Eine feste Allianz: Consumer und Smartphone

Die Konsumenten sind definitiv über das Smartphone und in Apps unterwegs, das ist mittlerweile unbestreitbar. Für Marketer eröffnen Brückentechnologien, wie Beacons eine Vielzahl an Möglichkeiten, Konsumenten gezielt und zeitnah am POS zu erreichen. Damit können standortbezogene Informationen, wie aktuelle Aktionen, Rabatte oder Gutscheine als personalisierte Nachricht direkt auf das Smartphone der Kunden ausgespielt werden.

Ergänzend dazu unterstützen Location Based Services bei der Ansprache rund um den eigenen POS oder den der Konkurrenz.

Die Möglichkeiten zum Targeting Strategien sind vielfältig mit On Promise Targeting, „In der Nähe“ Targeting, Zielgruppen Targeting, Retargeting und Store Visitation. Alle Informationen dazu haben wir ganz aktuell in 2 Blogposts zusammengefasst in Teil und Teil 2 mit der neuen Groundtruth Technologie.

Was es an neuen Lösungen für den Handel gibt, haben wir für Euch in 2 Blogbeiträgen zusammengefasst, vor allem das Thema Beacons wurde ausführlich analysiert und der aktuelle Stand der Entwicklungen in einem Whitepaper zusammengefasst.

IQ MOBILE NEWSLETTER

Bleiben Sie auf dem Laufenden!