Social Advertising

DER KAMPF UM DEN AR-SHOPPING THRON

26.07.2018 13:00

Der Wettstreit hat begonnen! Augmented Reality findet immer mehr Anwendung beim Shopping. Und diesen Trend lassen sich das soziale Netzwerk Facebook und der Instant-Messaging Dienst Snapchat natürlich nicht entgehen. Die beiden Giganten rüsten in Sachen AR-Shopping ordentlich auf. Denn jeder kennt das Problem – mit etwas Glück findet man beim Online Shopping eine 360° Ansicht des Produktes, doch meistens ist es ein Rätselraten, ob das Produkt hält, was die Beschreibung verspricht. Die Einbindung von AR soll dem ein Ende setzen und nebenbei zu einem greifbaren Shopping Erlebnis werden.

SNAPCHAT – „SHOPPABLE AR”

Snapchat hat bereits im April diesen Jahres das neue Werbeformat „Shoppable AR“ gelaunched. Nutzer haben so die Möglichkeit, Produkte direkt in der App, mittels Smartphone-Kamera, virtuell zu probieren und bei Interesse auch gleich zu kaufen. Erste Unternehmen, wie beispielsweise adidas und die Kosmetikmarke Clairol, nutzen diese Funktion bereits, um ihr junge Zielgruppe zu erreichen.

FACEBOOK – „AR-ADS“

Facebook hat nun nachgezogen und vor zwei Wochen „AR-Ads“ in den Newsfeed integriert. Das Modelabel Michael Kors ist hierbei der erste Testpartner. So haben Nutzer die Möglichkeit Sonnenbrillen des Labels virtuell anzuprobieren und mit einem Klick auch direkt online zu bestellen.

UNSER IQ MOBILE FAZIT

Augmented Reality als Werbemittel wird immer wichtiger und in Kombination mit sozialen Netzwerken, besonders interessant für Unternehmen, um gerade die junge Zielgruppe anzusprechen. Neben der Möglichkeit das Produkt virtuell zu probieren, können auch coole Fotos während des Probierens gemacht und diese anschließend mit Freunden geteilt werden. Dies bringt nicht nur das Produkt dem Kunden „zum angreifen nah“, sondern verbreitet es auch noch nebenbei auf den unterschiedlichen Social Networks.

Facebook und Snapchat arbeiten an dem Ausbau ihrer AR-Werbeformate, um künftig weitere Unternehmen einzubinden und den Nutzern noch mehr Möglichkeiten des AR-Shoppings bieten zu können.

Wenn ihr noch mehr über Augmented Reality erfahren wollt, dann werft einen Blick in unser Whitepaper hier und unseren Blogpost „Augmented Reality sinnvoll einsetzen können“

Welche AR-Umsetzung gefällt euch besser? Probiert es aus!

IQ MOBILE NEWSLETTER

Bleiben Sie auf dem Laufenden!